Roulette setzen auf volle Nummern

Voll auf die Nummer

Wenn, so formulierte es bereits der unvergessene Fritz Werntgen in seinen Gesetzen des Zufalls, in 90 Coups 7 Zahlen nicht erschienen sind, so setze man sie bis zum 105. Coup. Auch wenn eine von ihnen in der Zwischenzeit fallen sollte, setze man trotzdem alle 7 Zahlen weiter, da angesichts einer solchen Spannung die Wahrscheinlichkeit ihres wiederholten Erscheinens besteht. Bei den meisten Stichproben fallen ca. 3-4 der ausgebliebenen Zahlen bis zum 150. Coup mindestens einmal.

Roulette setzen auf volle Nummern – Spannungsspiel

Nun stellt sich allerdings die Frage, ob es sich hier tatsächlich um eine Spannung oder zumindest um eine Abnormität handelt? Wenn in 90 Coups 7 Zahlen gar nicht erscheinen, entspricht dies dem Ausbleiben einer einzigen Zahl über 630 Coups bzw. dem Ausbleiben von 19 Zahlen über 33 Coups (630:19). Das Ausbleiben von 19 Zahlen entspricht wiederum einer Serie von 33 auf einer einfachen Chance. Allerdings werden Rot oder Schwarz, Gerade oder Ungrade, Manque oder Passe nicht so schnell 33-mal hintereinander als Serie erscheinen, wie 19 beliebige Zahlen in 33 Coups ausbleiben werden. Immerhin ist auch das Ausbleiben einer Zahl über 630 Coups, also in etwa über einen ganzen Spieltag, eine ziemlich große Abnormität. Zusammengefasst lässt sich feststellen, dass 7 ausgebliebene Zahlen über einen Zeitraum von 90 Coups durchaus „ein starkes Stück“ sind. Damit wir trotzdem zum Setzen kommen, bedienen wir uns einer fortlaufenden Permanenz. Dazu werden vorerst alle 37 Zahlen in einer Tabelle erfasst. Jede erscheinende Zahl wird mit einem Punkt gekennzeichnet, während die Permanenz bis zum 90. Coup untereinander angeschrieben wird. Anhand der Tabelle lässt sich leicht feststellen, wie viele Zahlen im Laufe der 90 Coups nicht gefallen sind. Bei einem Ergebnis von 7 kann sofort mit dem Spiel begonnen werden, bei weniger Zahlen geht man folgendermaßen vor: Zu Beginn wird die zuerst erschienene Zahl der Permanenz ausgestrichen und stattdessen die 91. Zahl danebengeschrieben. Das Ergebnis ist eine Permanenz von abermals 90 Coups. Auch der Punkt neben der vormals zuerst gefallenen Zahl wird gelöscht. Dafür kommt ein Punkt neben die 91. Zahl der alten bzw. die 90. Zahl der neuen Permanenz. Sollte die gestrichene Zahl während der 90 Coups nur einmal gefallen sein, so ist sie auch in unserer jetzigen Permanenz nicht mehr enthalten. Auf diese Weise werden wir schnell 7 ausgebliebene Zahlen feststellen können und häufiger zum Satz kommen. Dieses Verfahren, bei dem immer die jeweils letzten 90 Coups betrachtet werden, nennt man „roulierend“. Wer sehr geschickt ist, kann zwei Permanenzen gleichzeitig führen und so noch öfter setzen (z. B. eine Permanenz der geraden Coups, also des 2., 4., 6., 8., usw. Coups und eine der ungeraden Coups, also des 1., 3., 5., 7., usw.). Vor allem wenn Sie im Online Casino spielen, können Sie dabei von einem Geschwindigkeitsvorteil profitieren. Sie möchten diese Strategie weiter optimieren? Bei der Durchführung haben Sie mehrere Möglichkeiten dazu: Wenn wir von der Annahme ausgehen, dass zwischen dem 90. und dem 105. Coup tatsächlich eine erhöhte Wahrscheinlichkeit für das Erscheinen der ausgebliebenen 7 Zahlen vorliegt, auch wenn die eine oder andere Zahl inzwischen erschienen ist, dann funktioniert das System so, wie es ist. Besteht diese erhöhte Wahrscheinlichkeit nicht, so wäre es besser, lediglich bis zum Erscheinen einer der 7 Zahlen zu spielen und dann abzubrechen. Langfristig dürfte es kaum einen Unterschied machen, ob man nur sechsmal setzt und dann ohne Rücksicht auf Gewinn oder Verlust aufhört, oder ob man bis zum Erscheinen der ersten der 7 ausgebliebenen Zahlen weiterspielt, auch wenn es 50 Coups lang dauern sollte. Selbstverständlich kann man auch sechsmal spielen, abbrechen und bei der nächsten Satzmöglichkeit einen erhöhten Satz anwenden. Eine weitere mögliche Vorgehensweise liegt in der Anwendung des sogenannten Marigny-Prinzips, das man auch „Abwarten eines Signals” nennt: Dabei wird bis zum Erscheinen einer der 7 Zahlen abgewartet. Nun sind alle 7 Zahlen sechsmal zu belegen. Wenn keine der Zahlen fällt, wartet man ein erneutes Satzsignal ab und wiederholt den Versuch. Spätestens nach dem dritten Fehlschlag sollte man das Spiel allerdings endgültig abbrechen. Spielen Sie Roulette setzen auf volle Nummern und testen diese Strategie z. B. im Casino Club oder auch allen anderen Online Casinos